Klettersteig Anforderungen

Eine wichtige Grundvoraussetzung für eine gelungene Klettersteigbegehung sind TeilnehmerInnen, die den Anforderungen der Tour gerecht werden. Das ist für den harmonischen und genussvollen Ablauf in der Gruppenunternehmung wichtig.
Mit dem folgenden Schlüssel versuchen wir die Touren zu klassifizieren und die Anforderungen zu beschreiben. Falls Sie sich nicht sicher sind, ob Sie eine Tour meistern, nehmen Sie bitte rechtzeitig vor der Tour Kontakt mit dem/der verantwortlichen TourenführerIn auf.

Konditionelle Anforderungen

K1: Zustieg und Klettersteig bis 600hm

K2: Zustieg und Klettersteig bis 1000hm

K3: Zustieg und Klettersteig bis 1500 hm

Die technischen Voraussetzungen sind folgendermaßen eingestuft:

Klassifizierung Klettersteige (Hülster Scala):

T 1 – leicht:
Steig ist in der Regel trassiert, die Sicherungen sind komfortabel. Gute Tritte und Griffe. Ohne Sicherung möglich.

T2 – mittel:
Bereits steileres Felsgelände mit schon aufwändiger Sicherung. Selbstsicherung ist auch für Geübte ratsam!

T 3 – ziemlich schwierig:
ziemlich schwierig Route verläuft in steilem, auch ausgesetztem Fels – gut abgesichert. Klettergrad: ca. III

T 4 – schwierig:
Steiles Gelände auch mit kleinen Überhängen. Sehr ausgesetzt mit kleinen Griffen und Tritten, oft nur Seilsicherung.

T 5 – sehr schwierig:
Extremes Gelände, sehr anstrengend mit wenigen künstlichen Haltepunkten.

T6 – extrem schwierig:
Nur für “Extreme” mit starken Oberarmen und guten Nerven.
Wenige Touren fallen darunter.