Unser Projekt im Überblick

Die Sektion Überlingen plant ein Kletterzentrum in Überlingen. Diese attraktive neue Sport- und Kulturstätte wird allen Bürgern zugänglich sein und das Freizeitangebot in Überlingen massgeblich erweitern.

Klettern und Bouldern haben sich zum Breitensport entwickelt

Über 200 Sektionen des DAV betreiben erfolgreich Kletterhallen und begeistert immer mehr Menschen für diesen Trendsport, der 2020 in Tokio olympisch sein wird. Ein Ende des Trends ist nicht abzusehen. Vor allem das Bouldern entwickelt sich mehr und mehr zum Fitnesssport für ein breit gestreutes Publikum. Mit dem Bau einer Kletter-und Boulderhalle wollen wir diese attraktiven Sportarten auch nach Überlingen bringen. Wir schaffen ein neues Sportangebot, nicht nur für unsere Mitglieder, sondern für gesamte Bevölkerung von Überlingen und Umgebung.  Unsere Schulen werden dieses Angebot intensiv nutzen und unsere Kinder und Jugendlichen werden auch nach der Schule mit Freude dieses neue Bewegungsangebot nutzen. Unser Überlinger Tourismus kann sich über ein neues attraktives Schlechtwetterangebot freuen. Kletterhallen werden inzwischen auch intensiv genutzt in der Ergotherapie, Physiotherapie und Psychotherapie.

Erweitertes Sportangebot für die Schulen

Überall wo es Kletterhalle gibt werden diese intensiv von Schulen genutzt.
Die Bewegungsschulung beim Klettern und Bouldern beinhaltet Kraft, Koordination und Gleichgewicht. Auch Kinder die weniger sportlich veranlagt sind, haben Erfolgserlebnisse und Spaß. Beim Klettern mit Seilsicherung ist Teamfähigkeit, Vertrauen und Verantwortung gefragt und ist pädagogisch sehr wertvoll. Bouldern eignet sich ganz hervorragend für den Schulunterricht:

  • Kinder brauchen keine Motivation zum Klettern  – sie machen es freiwillig
  • es ist keine Sicherungstechnik erforderlich
  • es gibt keine „Rüstzeiten“ zu Beginn der Sportstunde – einfach Schuhe anziehen und los gehts
  • auch bei größeren Klassen können alle Schüler gleichzeitig Sport treiben vom Anfänger bis zum Können
  • Bouldern ist Trendsport und macht den Schülern Spaß
  • Nach der Schule können die Schüler in Ihrer Freizeit selbständig klettern ohne feste Trainingszeiten

Wertvoller sportlicher und sozialer Treffpunkt für unsere Jugend

Kinder und Jugendliche brauchen mehr Bewegung und eine sportliche Alternative zum Smartphone. Vor allem die Kinder, die nur gelegentlich Sport treiben und sich nicht auf eine Sportart fixieren, benötigen Sportstätten die Spaß machen und keine verbindlichen festen Trainingszeiten haben. Genau dies schafft ein Kletter- und Boulderzentrum. Man trifft sich beim Bouldern, treibt Sport und schult den Bewegungsapperat. Dabei spielt spielt der soziale Kontakt eine große Rolle. Beim Bouldern ist man Akteur und Zuschauer zugleich,  diskutiert Boulder-Probleme aber auch alle sonstigen kleinen und großen Probleme im Leben.

Bouldern und Klettern ist ein Event für die ganze Familie

Viele Kinder beginnen in der Schule mit Bouldern und Klettern und nehmen Ihre Eltern mit in die Kletterhalle. Kinder klettern in den meisten Fällen gleich gut oder oft sogar besser wie Ihre Eltern, so dass Familien gemeinsam Sport treiben und gemeinsam Spaß haben. Vor allem beim Bouldern braucht man keine Ausrüstung, nur ein paar Schuhe, die man auch für wenig Geld leihen kann. Bouldern ist eine erlebnisreiche Sportart auch für Familien mit einem etwas kleineren Geldbeutel.
Was macht eine Familie an einem verregneten Novembertag? Am Besten man geht man Bouldern….

Ein Highlight sind Kindergeburtstage in der Kletterhalle – einfacher und effektiver kann man einen Kindergeburtstag nicht feiern.

Ort der Begegnung für Mitglieder und Bürger

Mit dem Kletterzentrum wird ein lebendiger Treffpunkt für die Mitglieder, Bürger und Gäste in Überlingen geschaffen werden. Zum Bouldern braucht man keinen Partner. Man kann in die Boulder/Kletterhalle gehen wenn man Zeit und Lust hat. Die Wahrscheinlichkeit dass man Gleichgesinnte im der Boulderhalle trifft ist sehr hoch.
Mit regelmäßigen Veranstaltungen, Schulungen und Vorträge wird das Vereinsleben und das kulturelle Angebot nachhaltig gefördert. Ein Ort an dem man sich trifft,  gemeinsame Aktivitäten plant und gesellige Stunden verbringt.

Zentrale DAV Geschäftsstelle und Servicepoint für die Mitglieder.

Die Verwaltung von einem Verein mit 2750 Mitgliedern und jährlich über 100 Veranstaltungen ist eine große Herausforderung. Das ist ehrenamtlich nicht mehr zu bewältigen. Mit einer Zentralen Geschäftsstelle wird die Verwaltungsarbeit effizienter und mit einem hauptamtlichen Geschäftsführer wird das Ehrenamt entlastet.
Die zentrale Geschäftsstelle wird sich zur Informations- und Servicestelle für unsere Mitglieder entwickeln.

Idealer Standort am Schulcampus

Eine Kletterzentrum mitten in der Stadt ist eine Jahrhundertchance für den Alpenverein, die Schulen und die Bürger von Überlingen.

  • Nutzung der Kletterhalle im Schulsport für über 4000 Schüler.
  • Zentral gelegen für Kinder und Jugendliche ohne Elterntaxi.
  • Zentral gelegen für die Mitglieder und Bürger
  • 5 min Fußweg von Bus und Bahn

Eine große Herausforderung für die DAV Sektion Überlingen

Das geplante Vereins-und Kletterzentrum ist ein großer Schritt für die DAV Sektion Überlingen. Die DAV Sektion bekommt von der Stadt ein Erbaurecht für das Grundstück mit dem üblichen Erbbauzins. Die Investition und die Betriebskosten für diese öffentliche Sportstätte muss der Verein selbst tragen. Es muss sehr viel Geld investiert werden und es erfordert enorm viel ehrenamtliches Engagement, um dieses große Projekt zu realisieren.
Risiken beinhalten aber auch Chancen.
Mit dem Kletterzentrum kann die Sektion Überlingen junge Bürger für den Verein gewinnen und die Zukunft des Vereins sichern.
Alle 200 DAV Sektionen die eine Kletterhalle betreiben, bestätigen dies mit großen Wachstumsraten in den unteren Alterssegmenten.